Samstag, 20. Juni 2009

Uhl auch für Ausweitung der Sperren

Soso, nicht einmal zwei Tage nach dem Beschluss werden schon Frau Krogmanns tolle Versprechen gleich mehrfach gebrochen. Bislang sprach sich öffentlich und deutlich nur Strobl für eine Ausweitung der Sperren (z.B. auf sogenannte Killerspiele) aus, womit er ab heute nicht mehr der einzige ist. In diese Reihen reiht sich nun auch noch der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion ein - Hans Peter Uhl.

Nur ein paar ganz kurze Worte, was Herr Uhl von uns im Allgemeinen hält:

1. Wer gegen heimliche Online-Durchsuchungen ist, mache sich moralisch mitschuldig an Terroranschlägen.
2. Wer gegen die Netzzensur ist betreibt "pseudo-bürgerrechtsengagierte Hysterie", ist 3. "Pseudo-Computerexperte" und handle 4. "juristisch ohne Sinn und Verstand und moralisch verkommen".

Ein paar Gedanken :

1. Weil ich nicht möchte, dass Hinz und Kunz beim BKA oder sonstwo meine private Pornosammlung entdecken, die ich mir bei checkeramateuryoungbabepussy.de runtergeladen hab, trage ich Teilschuld an Terroranschlägen. Klingt das logisch?

2. 134.014 Bürger engagieren sich schriftlich in einer Petition und stehen mit ihrem Namen zu ihren Entscheidungen. Zahlreiche Internetnutzer und Datenschützer setzen sich für ihre Grundrechte ein, die gerade massiv beschnitten werden. Das alles ist also nur Pseudo-Hysterie?

3. Politiker verwenden sinnlose Begriffe wie "Access Blocking" um einen netzaffinen Eindruck zu machen, können aber nicht einmal erklären, was ein DNS, geschweige denn ein Proxyserver ist, noch reagieren Sie angemessen und kompetent zu Fragen aus diesem Bereich. (Siehe zum Beispiel Hr. Dr. Wiefelspütz bei abgeordnetenwatch.de - eine Frechheit!) Sie beschliessen Sperren, die jeder User mit minimalsten Kenntnissen außer Kraft setzen kann. Ist das etwas nicht Pseudo-Expertengetue?

4. Ein Grundrecht wie den Artikel 5 weiter einzuschränken und einen Grundpfeiler der Demokratie (die Gewaltenteilung) ausser Kraft setzen
VS.
für seine Grundrechte die Stimme erheben.

Welches davon ist juristisch ohne Sinn und Verstand und moralisch verkommen, lieber Herr Uhl?

Kommentare:

  1. Sorry für die falsche URL. War ein unbedachter Fehler meinerseits. Blogger speichert die erste URL, kann ich also nicht mehr ändern. Natürlich ist Hr. Uhl FÜR eine Ausweitung der Sperren, nicht dagegen.

    AntwortenLöschen
  2. Hai
    Welche Grundrechte bitte schoen(lach schon immer)

    Wie sagt der Volksmund so schoen...PAPIER IS GEDULDIG---------

    Ich sehe Keinen Abbau sondern der Grundwildwuchs waechst nur ständig weiter....

    Gruss baba ;=)) O-o

    AntwortenLöschen
  3. So macht man Kritiker mundtot. Man kriminalisiert sie einfach. Toller Trick*gähn.
    Weckt mich, wenn denen mal was neues einfällt

    AntwortenLöschen