Dienstag, 13. Januar 2009

Generation 0815


Gestern meinte ein Bekannter zu mir: "Ich dachte unsere Jugend wäre veblödet ..."

Mag sein, aber mal ehrlich - können wir es ihnen verübeln? Man darf sich doch wirklich nicht wundern, wenn es negative Auswirkungen auf die Jugend hat, wenn die einstigen Friedens- und Freiheitskämpfer, die es sich heute in der Politik bequem machen, sich lieber die Diäten erhöhen, als sich ernsthaft um die Zukunft der jungen Leute zu kümmern.

Warum sind immer die Jugendlichen Schuld an ihrer eigenen Säufer- und Kifferkultur? Wieso geht man nicht mal gegen jene, die wohl einfach vergessen, den Jugendlichen echt Werte zu vermitteln und ihnen Wege zu zeigen, wie sie aus diesem Schlamassel wieder rauskommen? Man müsste ihnen einfach nur mal wirklich klar machen, dass sie tatsächlich auch eine reale gesellschaftliche Chance haben, wenn die Basis dazu geschaffen ist. Diese Basis aber liegt nicht in der Verantwortung der Jugendlichen.

Der gewöhnliche Jugendliche in Deutschland hat heute kaum noch eine Chance auf ein vernünftiges Leben. Es mag Ausnahmen geben, aber der "Normalfall", den wir noch vor 20 Jahren hatten, ist längst nicht mehr aktuell und wir können niemandem mehr eine Aussicht auf eine Zukunft in geregelten Verhältnissen bieten.

Oftmals ist es ja so, dass deutsche Jugendliche sich Migranten angleichen, die kriminell geworden sind, weil sie meinen ansonsten untergehen zu müssen. Oh Entschuldigung, kriminelle Ausländer gibt es ja nicht in Deutschland, damit haben wir kein Problem. (Sagen zumindest die Ex-Friedens- und Freiheitskämpfer, und elitär und gebildet wie die sind müssen sies ja wohl wissen).

Aber genau dadurch wird doch jeglicher Glaube an Gerechtigkeit zerstört. Ist es da noch verwunderlich, dass die Jugend eher Bushido hinterherrennt und versucht, den Lebensstil, der ihnen durch die Medien vorgegaukelt wird zu imitieren, anstatt echten Friedenskämpfern hinterherzueifern und sich positiv für eine Veränderung einsetzen? Nein, das ist nicht verwunderlich. Sie haben keinen Platz mehr in der Gesellschaft. Die Hoffnungen der "Erwachsenen" liegen überall, aber nicht auf der nächsten Generation. Generation X ist gerade den Jugendschuhen entwachsen, und was folgt nun? Generation 0815?

Wir sollten aufhören uns selbst zu belügen. Die Chance eines Jugendlichen in der Wirtschaft eine Führungsposition zu erlangen ist fast ausgeschlossen. Sich das überhaupt einzugestehen ist der erste Schritt in Richtung Veränderung. Jugend braucht Träume! Und es ist unser aller Aufgabe sie dabei zu unterstützen.

Warum tun wir das nicht? Vielleicht weil es einfach niemanden interessiert. Weil die Eltern selbst zu ungebildet sind. Oder weil sie (mittlerweile sehr häufig) selbst noch Kinder sind. Kinder ohne Zukunft - der Zustand dieser Tage im Deutschland des 21. Jahrhunderts.

Mitbestimmungsrecht der Jugendlichen? Gleich Null. Die amtierenden Riegen dulden keine Nebenbuhler, keinen, der eventuell aufmucken und etwas verändern wollen könnte. Daher werden Jugendlich erst gar nicht in Positionen gelassen, in denen sie mitbestimmten können. Was soviel heißt wie: Ihnen wird das Mitbestimmen ihrer eigenen Zukunft verwehrt. Sie können sich dafür noch nicht entscheiden, weil sie keine Ahnung von Politik haben? Falsche Vorstellungen haben? Zu ungebildet sind? Dann gottverdammt bildet sie! Das ist eure Aufgabe!

Selbst Jesus, der einst sagte: "...lasset die Kinder zu mir kommen, denn ihnen gehört das Himmelreich..." wird nicht mehr ernst genommen. Gehört ja zur Kirche. Und Kirchenmitglieder sind Kindesschänder. Rechtsradikale. Hassprediger.

Da ich selbst noch nicht lange der Jugend entwachsen bin (mich möglicherweise noch darin befinde) kann ich sagen, dass es anders ist, als die meisten denken. Es gibt durchaus Jugendliche, die Interesse haben und viele unter ihnen, die gerne etwas tun möchten. Und diese Chance haben wir sicherlich alle verdient. Wir WOLLEN eine Aufgabe haben, einen Platz in der Gesellschaft. Wenn man den aber nicht bereitstellt darf man sich nicht wundern wenn aus einer Jugend eine Bushidokultur wird.

Denkt daran, dass eure Jugendlichen auch eure Zukunft sind! Und im Moment ist eure Zukunft damit Chaos.

Kommentare:

  1. Boah...was sprichst du mir da aus der Seele!

    LG
    Melly

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Zitat. Du spricht mir aus der Seele. Viele Grüsse vom Bauer Pepe < Darüber müssen wir noch mal reden.

    AntwortenLöschen
  3. Das war die Retourkutsche für die Bespitzelung eurerseits^^

    AntwortenLöschen
  4. Bespitzelung?!
    Meinerseits ?!!??!?

    Never in this life....

    ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ja aber echt. Tut was für die Jugend !

    AntwortenLöschen