Mittwoch, 1. Juni 2016

6 Jahre Blogpause - back in the hood!

Puuuh, 6 Jahre - 6 Jahre ist es her, dass ich hier gepostet habe! Ich könnte jetzt versuchen es auf verlorene Zugangsdaten zu schieben oder dergleichen - aber ich bin ja anonym, wem sollte ich was vormachen ;) Also Fakt ist, dass mein Leben mehr als eine 180 Grad Wendung getan hat in der Zeit.. Ich schätze ich bin das, was man so allgemein "erwachsen" nennt, geworden. Es war einfach so viel los, ich schätze mal das war die berühmte Selbstfindungsphase... die zwar irgendwie nie vorbei ist, aber gut ...

In der Zwischenzeit ist meine kleine Privatbibliothek auf eine beachtliche Größe von 3500 Büchern angewachsen (die aus Papier. Ja, die gibts noch.). Und da ich nicht mehr so der Typ bin, der anderen sein vermeintliches "Wissen" aufdrängt, was anderswo viel präziser, besser recherchiert und verständlicher zu finden ist, dachte ich mir ich wärme den Blog mal wieder ein bisschen auf, um euch die eine oder andere Buchempfehlung dazulassen.

(Mir fällt gerade auf dass es gar nicht so leicht ist, wieder in die Blogger Mentalität zu schlüpfen.)

Da mir gerade viel zu viele gute Empfehlungen im Kopf rumspuken, beginne ich einfach mal mit dem letzten Buch was ich beendet habe: "Die Rockefeller: Ein amerikanischer Albtraum". Der Name ist ja schon der Inbegriff von Verschwörung, aber ich finde man sollte dieses Wort endlich mal von seinem Dogma befreien, also hell yeah, es geht um ne fucking Verschwörung. Und wer da ein bisschen den Vorhang heben will, dem kann ich dieses Buch sehr empfehlen. Interessant und aufschlussreich Berichtet Tilman Knechtel von dieser Familie, ihren Mitgliedern und den Folgen ihres Wirkens. Wer waren die Rockefellers? Wie sind sie an ihren sagenhaften Reichtum gekommen? Wie kann sie eine solch unvorstellbare Macht so zentrieren?


Das Buch ist auf jeden Fall mehr als eine bloße Familienhistorie. Hier werden Fragen aufgeworfen, zum Teil beantwortet. Nicht nur familienspezifische Fragen, sondern auch komplexe Zusammenhänge von Geld und Macht auf der Welt werden erläutert. Auch der Frage "Welches Endziel verfolgen die Rockefellers?" wird nachgegangen. Hier erfährt man letztendlich, dass es natürlich nicht nur um Amerika geht (wie der Titel vielleicht vermuten lässt), sondern auch um Europa und generell eine globale Elite.

Wieso sollte man jetzt sowas lesen .... naja. Wenn man ein wenig über die Taktiken und Mittel dieser Strippenzieher Bescheid weiß, hat man eher die Möglichkeit sich zu wehren oder zu wiedersetzen als wenn man nicht einmal weiß, wie einem da mitgespielt wird.

Das ganze ist zwar sachlich und hintergründig geschrieben, aber kein bisschen trocken und auch für Anfänger der Materie absolut verständlich. Endlich mal ein deutsches Buch zu dem Thema, das so hinterfragend ins Detail geht.

So, das wärs fürs Erste ;) Ich bin jedenfalls gutes Mutes, dass ich euch ab jetzt wieder mit etwas Erkenntnis bereichern kann.

Cheerio ✌️

Kommentare:

  1. Fein mal nach "kurzer Pause" wieder was zu lesen.
    Gefunden via Bloggerei - nur so btw. :)

    AntwortenLöschen
  2. Gelle :)

    Ich bin ja echt am überlegen ob ich den Blog umbenenne. Denke die Zeiten sind vorüber als der Titel berechtigt war :P

    Außerdem hat die Igelballkönigin verlauten lassen dass sie gerne ihr "Projekt Selbstversorgung" hier dokumentieren würde, ich würde das ganze mit Artikeln begleiten, und dazu passt ja dann der Name auch nicht mehr wirklich. Vorschläge willkommen^^

    AntwortenLöschen