Samstag, 29. August 2009

Können Maschinen ein Bewusstsein entwickeln?

Nachdem ich nach meinem ehemaligen Bio-LK mich mal wieder etwas in die Materie eingelesen habe, bin ich beim Gehirn, insbesondere dem limbischen System hängengeblieben. Durch das limbische System im Gehirn kann beweisen werden, dass alles, was wir tun, innerhalb von Naturgesetzen geschieht. Also egal, was ich tue: Es beruht auf chemisch-physikalischen Prozessen. Das hat unter anderem zur Folge, dass der Mensch mithilfe dieses Hirnteils aus seinen Handlungen lernt. Es merkt sich was gut war, was Spaß gemacht hat, was evtl. wiederholt werden soll oder mit Verlusten verbunden war etc.

Das heißt, dass unser Verhalten kaum von Instinkten beeinflusst ist. Selbst ein Säugling muss Dinge erst ausprobieren und lernen, bevor er denken kann. Wenn ihm dann eine Situation bekannt vorkommt, werden die alten emotionalen Erfahrungen wieder abgerufen.

So weit, so gut. Aber dann kam die ernüchternde Erkenntnis: Wenn wirklich sämtliche Handlungen auf dem Ursache/Wirkungs-Prinzip beruhen, dann stünde jegliche Zukunft ja schon fest. Ist es also quasi biologisch beweisbar, dass wir determiniert sind? Dann wäre alles im weitesten Sinne auch irgendwie vorhersehbar.

Prinzipiell schon, dann selbst Gefühle wie Liebe, Angst oder Einsamkeit sind lediglich (obwohl so individuell empfunden) durch Hormone und elektrische Reize zu erklären, die nun mal angeboren sind und keiner mehr erlernen muss.

Aber eines fehlt: das Bewusstsein. Warum erlebe ich mich selbst als so individuelles Wesen? Ist Bewusstsein ein biochemischer, rein naturwissenschaftlicher Prozess? Wenn dem so wäre, müssten theoretisch auch komplexe Maschinen ein Bewusstsein entwickeln können.

1 Kommentar:

  1. Die Welt ist nicht streng determiniert. Die subatomare Welt unterliegt quantenmechanischen Phänomenen. Diese sind nur statistisch vorhersagbar. Unsere Erfahrungswelt, das Makroskopische, basiert auf subatomaren Geschehnissen. Streng-determinierte Vorgänge sind wahrscheinlich, alles andere ist wenig wahrscheinlich aber nicht unmöglich.

    AntwortenLöschen